Über uns 

Wir sind eine wachsende Gemeinschaft von momentan 30 Erwachsenen und 12 Kindern und haben das Hotel und Feriendorf St. Hubertus in Schönsee gekauft. Dort leben und arbeiten wir gemeinsam. Die Hälfte des Feriendorfes bewohnen wir selbst, die andere Hälfte halten wir für Gäste offen.

Neben dem Hotel- und Restaurantbetrieb bieten wir Kurse und Seminare an. Geplant sind handwerkliche Betriebe und weitere Kleinunternehmen, wie auch eine eigene Landwirtschaft.

Des Weiteren haben wir vor kulturelle Veranstaltungen durchzuführen. Dabei denken wir an Konzerte, Lesungen, Ausstellungen etc.

Wir möchten ein „Beispiel“ für gesundheitsbewusstes, ökologisches, kulturelles und  unterstützendes Zusammenleben sein. Dadurch und durch die altersübergreifende Zusammensetzung unserer Gruppe wollen wir auch junge Menschen anziehen und gleichzeitig alten, auch pflegebedürftigen Menschen eine Heimat bieten.

Im Zusammenhang mit diesen Ideen möchten wir eine freie Schule in unserem „Dorf“ gründen, damit auch unsere Kinder unseren Vorstellungen und Visionen entsprechend leben und aufwachsen können. Eine freie Schule mit unserem Konzept kann aus unserer Sicht weitere Familien anziehen, so dass die ganze Region davon profitieren kann.

Zum Schulgründungsteam gehören auch ortsansässige Familien.

Ein großes Anliegen ist es uns, mit den Bewohnern von Schönsee in Einklang zu leben. Deshalb werden wir alle Ideen, die wir haben und alle geplanten Projekte mit den Menschen in Schönsee, insbesondere dem Stadtrat, abstimmen. Nur ein angenehmes und stimmiges nachbarliches Leben in Übereinkunft mit allen Schönseeern entspricht unserer Philosophie.

Einige Informationen zur rechtlichen Form: Wir haben eine Stiftung (Be the change), eine Genossenschaft (Nature Community e.G.) und einen Verein (Freie Schule Schönsee) gegründet. Träger für die Schule ist der Verein. Der Stiftung gehört das Land, die Genossenschaft betreibt das Hotel.